Hello world! (Again)

Da bin ich wieder. Zum nunmehr dritten Mal. Habt ihr mich vermisst? Dachte ich mir.
Ihr hattet sicher schon einige schlaflose Nächte, in denen ihr euch gefragt habt: „Was ist aus Robert’s Blog geworden?! Was?! Um Himmelswillen!“ Tja…das ist eine lange Geschichte. Eine, die ich lieber ein anderes mal erzähle. Vielleicht. Aber wahrscheinlich nicht. Stattdessen gibt’s hier erstmal ein paar FAQs zum neuen Blog! Mit der Sicht immer nach vorne gerichtet.

Was ist mit dem alten Blog passiert?

Nichts eigentlich. Zwar sind die Artikel nicht mehr Online, aber auch nicht gelöscht. Sollte mir also einmal danach sein, kann ich die alten Artikel einfach wieder neu veröffentlichen. Am Ende war mir einfach nicht mehr wohl dabei, meine psychischen Innereien auf einem Blog zu veröffentlichen.

Was ist mit dem neuen Blog passiert?

Was soll das denn für eine gschissene Frage sein bitte?!

Warum gibt es einen neuen Blog?

Ich weiß nicht genau. Aus irgendeinem Grund habe ich derzeit wenig Ideen wie ich meine Freizeit gestalten kann. Noch weniger als sonst. Als wäre die Außenwelt derzeit sehr gefährlich…
Bald ein Jahr nach dem ersten Lockdown bin ich zwar erst sehr spät dran aber angesichts der Tatsachen wird das ganze Chaos eh noch eine Weile dauern.

Na gut, lasst uns mal über die Realität sprechen. Dazu muss ich allerdings etwas ausholen:
Ich mache diesen Blog nicht (nur) aus Langeweile, oder (nur) weil ich Leuten etwas vermitteln möchte (also zumindest den zwei-drei Leuten, die ihn lesen), vielmehr hat dieser Blog auch eine therapeutische Wirkung für mich. Doch im Gegensatz zu vergangenen Versionen des Blogs, die sich als Art Gesprächstherapie gestalteten, ist die neue Version eher als Verhaltenstherapie gedacht. Mich mit irgendwas zu beschäftigen oder zumindest meinen Kopf beschäftigt zu halten.

Worum geht es im neuen Blog?

Da der Blog diesmal als „Verhaltenstherapie“ gedacht ist, wird es sich hauptsächlich um Lifestyle-Themen, Inspirationen, Rezepte, Gebasteltes und andere Entdeckungen drehen. Nicht unähnlich wie man es von anderen Blogs so kennt. Aber natürlich mit meinen „speziellen“ Charme. Wohl oder übel.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein